Persönlichkeitsentwicklung setzt Selbstkenntnis voraus. Als Einstieg, sich und sein Tun zu erkennen, bevorzuge ich, sich selber zu beobachten, anstelle der Achtsamkeit.

 

Achtsamkeit – in der Tiefe – hat Buddha nach einer langen Reise der Selbsterkenntnis erfahren.

2 Tipps zur Selbstbeobachtung

Selbstbeoabachtung ist die Vorstufe zu mehr Selbstkenntnis. Lernen Sie, Ihr Denken, Fühlen und Handeln wahrzunehmen, ohne es zu bewerten und zu vergleichen.

 

 

Gedanken ziehen lassen

Viele Gedanken kommen und gehen im Laufe des Tages. Denken Sie daran, dass Sie auf diese Gedanken nicht reagieren oder sich gar Sorgen machen müssen. Lassen Sie sie herein, aber lassen Sie sie einfach wie Wolken durchziehen. Halten Sie sich nicht mit Gedanken auf, denn das könnte Ihnen einen unnötig schlechten Tag bescheren.

 

Meditatives wiederholen: Gedanken kommen, Gedanken gehen.

Auf Ihr Tun achten

Achten Sie auf die Aktivität, die Sie ausüben, ohne abzuschweifen. Konzentrieren Sie sich auf das, was Sie gerade tun. Arbeiten, unterhalten, Auto fahren oder etwas ganz anderes?

 

Üben Sie sich selbst beobachten zu lernen, wenn Sie bestimmte Dinge tun. Vermeiden Sie, dass Sie mit Ihren Gedanken bereits beim nächsten Tun sind.

Selbstbeobachtung am Beispiel „Gespräche führen“

Konzentrieren Sie sich in einem Gespräch auf die Person, was sie sagt, wie sie es sagt, statt sich nebenbei Ihrem Handy zu widmen.

 

Und bevor Sie Ihrem Gesprächspartner antworten, horchen Sie in sich hinein, was das Gehörte bei Ihnen an ReaktionEN ausgelöst hat. Freude, Ärger oder Frustration? Gehen Sie innerlich auf Abwehrhaltung oder stimmen Sie mit dem überein, was Sie hörten?

 

Wie stehen Sie zu Ihrem Gesprächspartner? Mögen Sie ihn oder ist er Ihnen eher unsympatisch oder fühlen Sie sich in seiner Gegenwart unwohl? Wie antworten Sie, wenn Sie dem anderen gegenüber wohlwollend gesonnen sind? Wie, wenn Sie ihn nicht leiden können?

 

Reflektieren Sie schriftlich Ihre geführten Gespräche. Was lief gut, was weniger und aus welchen Gründen. Bleiben Sie offen und ehrlich, sich und der Situation gegenüber.

erdverbunden, einfach natürlich, mittendrin und "direktemang"