Der innere Kritiker – unser Quälgeist

Home/Persönlichkeitsentwicklung/Der innere Kritiker – unser Quälgeist

⏱ 5 Min. | 07. Nov. 2021

Noch vor wenigen Jahren war es einfacher, in etwas gut zu sein.

Der innere Kritiker – unser Quälgeist

 

Es war einmal
Jemand konnte Miss Germany werden. Jemand anderer konnte Mister Universum oder Fußballstar sein. Es gab nur ein oder zwei Mechaniker und ein paar Lehrer. In jedem ihrer Bereiche hatten diese lokalen Helden die Möglichkeit, das Selbstvertrauen des Siegers zu genießen.

Schwindelerregende Leistungshierarchien

Die meisten von uns leben heute in Städten. Wir sind mit über sieben Milliarden (7,75 Milliarden in 2020) Menschen digital verbunden. Unsere Leistungshierarchien sind jetzt schwindelerregend vertikal.

Das neue Schneewittchen

Sie sind eine gute Sängerin, aber Sie sind nicht Tina Turner oder Shygirl. Mit ziemlicher Sicherheit werden Sie nicht einmal Ihre Stammkneipe rocken können. Sie sind ein guter Koch, aber es gibt viele gute Köche. Das Rezept Ihrer Mutter für Hefenusszopf, egal wie berühmt es in ihrem Heimatdorf war, ist in Zeiten von Molekular-Küche und essbarer Insekten-Snacks bei Lidl nicht mehr zeitgemäß.

 

Selbst die umwerfendste Hollywood-Schauspielerin verwandelt sich irgendwann in die böse Königin, die ewig paranoid nach dem neuen Schneewittchen Ausschau hält.

Und Sie? Was meint Ihr Quälgeist?
Erscheint Ihnen Ihre Karriere langweilig und sinnlos? Sind Ihre handwerklichen Fähigkeiten zweitklassig und Ihr Geschmack entsetzlich? Sind Sie dicker als Ihre Freunde und fürchten alle Ihre Partys? Lassen Ihre Qualitäten als Speaker verglichen mit Ihren Kollegen zu wünschen übrig?

Der innere Kritiker

In uns wohnt eine kritische innere Stimme, die all dies weiß. Sie verurteilt unsere mittelmäßigen Bemühungen und macht uns besonders anfällig für ihre lauten Argumente. Es kann sehr schwierig sein, sie zu unterdrücken. Gerade in Zeiten permanenter Sozialer Medien-Berieselung.

 

Dinge und Menschen unterscheiden sich wesentlich in ihren Eigenschaften. Schreckliche Musik quält die Zuhörer überall. Schlecht konstruierte Gebäude stürzen bei Erdbeben ein. Minderwertige Autos töten ihre Fahrer, wenn sie verunglücken.

Versagen ist der Preis, den wir für Standards zahlen, denn Standards sind für unser Zusammenleben notwendig.

 

Geben Sie sich nie mit Standardgedanken in einem Standardkopf,
mit einem Standardjob und einem Standardleben zufrieden.

Wir sind nicht gleich an Fähigkeiten oder Ergebnissen und werden es auch nie sein.

 

Die Menschen sind unglücklich ganz unten. Dort werden sie krank, bleiben unbekannt und ungeliebt. Sie verschwenden dort ihr Leben. Und sie sterben dort. Die selbstverachtende Stimme in den Köpfen der Menschen spinnt eine verheerende Geschichte.

Das Leben ist ein Nullsummenspiel. Wertlosigkeit ist der Standardzustand. Was außer vorsätzlicher Blindheit könnte die Menschen vor solch vernichtender Kritik schützen?

 

Aus diesen Gründen empfahl eine ganze Generation von Sozialpsychologen „positive Illusionen“ als einzigen zuverlässigen Weg zur psychischen Gesundheit. Ihr Credo? Lass eine Lüge Dein Rettungsring sein. Eine düsterere und pessimistischere Philosophie kann man sich kaum vorstellen: Die Dinge sind so schrecklich, dass nur die Täuschung Sie retten kann.

 

Hier ist ein alternativer Ansatz.

 

Einer, der keine Illusionen erfordert. Wenn die Karten immer gegen Sie gestapelt sind, ist das Spiel, das Sie spielen vielleicht irgendwie manipuliert. Vielleicht von Ihnen, ohne dass Sie es wissen.

 

Wenn die innere Stimme Sie am Wert Ihrer Bemühungen – oder Ihres Lebens oder des Lebens selbst – zweifeln lässt, sollten Sie vielleicht aufhören, auf sie zu hören.

 

Wenn die kritische Stimme in Ihrem Inneren die gleichen abwertenden Dinge über jeden sagt, egal wie erfolgreich er ist, wie verlässlich kann sie dann sein?

Vielleicht sind ihre Kommentare Geschwätz und keine Weisheit. Fakt ist, es wird immer Leute geben, die besser sind als man selbst.

 

Die richtige Antwort auf diese Aussage ist nicht: Dann ist ja alles sinnlos.

Sie lautet: Jeder kann wählen, in dem nichts von Bedeutung ist. Sich selbst in die Bedeutungslosigkeit zu reden, ist keine tiefgreifende Kritik am Sein. Es ist ein billiger Trick des rationalen Verstandes.

Bildquelle

Gedankenkarussell abstellen?

Sharing is caring. Danke für Ihre Wertschätzung!

erdverbunden, einfach natürlich, mittendrin und "direktemang"