Entscheidungen treffen

//Entscheidungen treffen

⏱ 4 Min.

Die Fähigkeit, schnelle und dennoch gute Entscheidungen zu treffen, ist in vielen Lebenssituationen unerlässlich.

 

Hier sind 5 gute Gründe für eine hohe Entscheidungskompetenz im Management.

 

 

Entscheidungen treffen

 

Um effektiv führen zu können, ist eine gute Entscheidungsfähigkeit unerlässlich. Sofern erst das gesamte Team einbezogen werden muss, ehe eine Führungskraft sich für etwas entscheiden oder wenn sie ihrem eigenen, intuitiven Erfahrungsschatz nicht vertrauen kann, verliert sie den Respekt ihrer Mitarbeiter und ruiniert unter Umständen wichtige Projekte.

Alles auf der Welt kommt auf einen gescheiten Einfall und auf einen festen Entschluss an.

Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832)

Gute Entscheidungen treffen …

① spart Zeit

Einer der nützlichsten Vorteile eines ausgezeichneten Entscheidungsträgers ist die Zeit, die eingespart wird. Viele Führungskräfte bestätigen, dass sie ihre Führungsarbeit besser machen, wenn sie hierfür täglich mehr Zeit haben.

 

Die Fähigkeit, fundierte und dennoch schnelle Entscheidungen zu treffen, befreit davon, zu viele Daten und Informationen sammeln zu wollen.

 

Exzellente Entscheidungsträger wissen, bei welchen Entscheidungen sie ihrem Instinkt vertrauen können. Sie wissen auch, bei welchen Entscheidungen sie mehr Informationen brauchen und deshalb intensiver recherchieren müssen.

② dient der Motivation

Eine der Hauptaufgaben einer Führungskraft besteht darin, Mitarbeiter zu befähigen, so produktiv und innovativ wie möglich zu arbeiten.

 

Wenn Mitarbeiter erkennen, dass ihr Vorgesetzter über große Entscheidungsfähigkeiten verfügt, gibt er ihnen etwas, was sie nachahmen können, um selbst in ihren beruflichen Positionen wachsen zu können. Selbst, wenn Entscheidungen manches Mal unter Unsicherheit getroffen werden. Mitarbeiter lernen dadurch von ihrem Vorgesetzten und werden zu selbständigeren Mitarbeitern. Sie lernen auch, dass sie nicht mit jeder Frage zum Vorgesetzten kommen müssen.

 

 

 

③ verhindert Konflikte

Ist eine Führungskraft zu wenig durchsetzungsfähig und überlässt zu viele Entscheidungen den Mitarbeitern, kann das zu Konflikten am Arbeitsplatz führen. Eine Situation, in der die Mitarbeiter nicht wissen, in welche Richtung sie geführt werden, kann dazu beitragen, dass zu viele Spieler versuchen, die Verantwortung zu übernehmen. Oder diese von sich zu schieben.

 

Um zu verhindern, dass Mitarbeiter darüber streiten müssen, wie ein Projekt durchgeführt wird oder welche Idee für das Team besser ist, verbessern sie stattdessen die Entscheidungskompetenz und zeigen ihrem Team den Weg.

Das Herz hat seine Gründe, die die Vernunft nicht kennt.

Blaise Pascal, franz. Mathematiker, Physiker & Philosoph (1623−1662)

Gute Entscheidungen treffen

④ fördert die Wertschätzung

Mitarbeiter wollen eine starke Führungskraft, der sie folgen können. Eine Möglichkeit, Mitarbeiter an sich zu binden besteht darin, ihnen zu zeigen, wie einfach und angenehm sie sich als Führungskraft bei Entscheidungen verhalten.

 

Mitarbeiter fühlen sich wohl, wenn Führungskräfte ihnen die Atmosphäre eines selbstbewussten, gut informierten Managers vermitteln. Mitarbeiter vertrauen einem Leader, von dem sie wissen, dass er sie kompetent und souverän lenkt.

 

 

 

⑤ erhöht die Produktivität

 

Alle Fachleute kennen Situationen, in denen sie in einer Aufgabe feststecken und nicht weitermachen können, weil sie auf eine Genehmigung des Managements warten. Das verlangsamt die Arbeit und schafft Ineffizienz.

 

Kann ein Chef die Vor- und Nachteile einer Aufgabe abwägen und eine schnelle Entscheidung treffen, können die Mitarbeiter schneller mit der Arbeit fortfahren und so die Produktivität steigern.

erdverbunden, einfach natürlich, mittendrin und "direktemang"