Ihre dreifache Führungsverantwortung (3/5)

/, Führungskräfteentwicklung/Ihre dreifache Führungsverantwortung (3/5)
Zusammenspiel der Fussballmannschaft

Lesedauer: 3 Min.

Der dritte Schritt in Ihren Führungserfolg

 

Neben dem Commitment und dem Empowerment ist Verantwortung übernehmen ein weiterer Schritt, Ihren Führungserfolg zu gestalten.

Sich als Führungskraft verantworten heißt Einfluss nehmen. Alles was sich Ihrer Verantwortung entzieht, entzieht sich Ihrem Einfluss.

 

 

Verantwortlichkeit bedeutet, dass Sie die Verantwortung übernehmen. Für Ihre Erfahrungen und Ihr FührungsLeben. Sie schieben keinem die Schuld zu. Wenn etwas nicht so läuft, wie Sie sich das vorstellen, verurteilen Sie keinen. Nicht einmal sich selbst. Schuld zuweisen und verurteilen ist ein Ausdruck dafür, keine Verantwortung zu übernehmen.

 

 

Ihre dreifache Führungsverantwortung

Als Führungskraft gestalten Sie mehr als normale Mitarbeiter die Unternehmenskultur. Sie sind Vorbild. Und in dieser Vorbildfunktion verantworten Sie drei Bereiche:

 

• Ihr Unternehmen

• Ihre Mitarbeiter

• Sie sich selbst

 

Ist Ihnen diese dreifache Verantwortung bewusst, dann wird Sie das nicht beschweren. Im Gegenteil. Es fällt Ihnen vergleichsweise leicht, in der Praxis damit umzugehen. Es dient Ihnen jederzeit als sicheres Navigationssystem. So finden Sie immer geeignete Wege und Mittel, mit den drei Verantwortungsbereichen ressourcenvoll umzugehen. Denn es ist Ihr Unternehmen und es sind Ihre Mitarbeiter, um die es geht. Ja sogar als angestellte Führungskraft.

 

Und aus dieser Verantwortung heraus entstehen Ihre hervorragenden Führungsergebnisse.

 

 

Die Organisation führen

Betrachten Sie die Organisation als lebendes System. Ein lebendiger Organismus – Sie, Ihr Team und Ihre Kollegen – erfüllt eine gemeinsame Aufgabe. Den Unternehmenszweck, Produkte oder eine Dienstleistung herstellen. Das ist der Leistungsprozess. Jeder Mitarbeiter des Unternehmens steuert dazu bei.

Ist Ihnen der Unternehmenszweck und die Vision, die dahinter steht klar? Falls ja, werden Sie hinsichtlich der zu leistenden Aufgaben trefflich entscheiden. Sie verstehen auch, dass sich das „lebende System“ permanent entwickeln muss. Dies begründet sich in der Natur der Dinge.

 

Fürchten Sie sich sich nicht vor Veränderungen.

Fürchten Sie sich vor Stillstand.

 

 

Menschen führen

Mitarbeiter führen, Ihre eigentliche Arbeit. Weit gefehlt. Dass das allein nicht ausreicht, zeigt schon ein Blick auf das gesamte Unternehmen.

Menschen führen sollte jedoch einen großen Raum in Ihrem Tagesgeschäft einnehmen. Und zwar in alle Hierarchierichtungen. Wie sieht es bei Ihnen aus? Geht Menschen führen in Ihrem operativen Tagesgeschäft unter?

 

Die Bedürfnisse der Menschen und die Ziele der Organisation verbinden, das ist Menschen führen. Um den Leistungsprozess sicherzustellen, bedienen Sie sich unter anderem der Kommunikation. Ein mächtiges Medium. Menschen inspirieren und leiten Sie an, indem Sie mit ihnen sprechen.

 

 

Sich selbst führen

Vielfach wird dieser Aspekt völlig außer Acht gelassen. Dabei gibt es viele gute Gründe, diesen Punkt zu inkludieren. Drei davon sind nachstehend genannt.

 

Selbstführung ist notwendig, damit Ihnen Ihre Führungsaufgaben überschaubar bleiben.

 

Führen ist wie ein Fußballspiel, bei dem Sie das Spiel beobachten und gleichzeitig beobachtet werden. Sie haben die Spieler im Blickfeld, aber auch das gesamte Spiel, in dem die Spieler und Sie eingebunden sind.

 

Führen passiert im Wesentlichen darin, andere und Ihre Sicht auf die Dinge zu verstehen und aufeinander abzustimmen. Wie gut Ihnen das gelingt, zeigt sich am Spielergebnis.

 

 

Fazit

Sie als Führungskraft verbinden drei Verantwortungsbereiche. Damit Sie Ihre komplexe Aufgabe erfüllen können, müssen Sie sich selbst auch thematisieren. Und in allen drei Richtungen aufmerksam und aktiv bleiben.

 

Halten Sie das im Fokus, dann gelingt Ihnen „einfach einzigartig führen“ relativ einfach. Und vor allem, ohne sich zu verbiegen. Egal, ob als angestellte Führungskraft oder als Unternehmer im eigenen Betrieb.

 

 

Herzlichst

Christine Riederer

Bildquelle: pixabay.com

 

Inhaltsverzeichnis „Ihr Führungserfolg“
– Der erste Schritt in Ihren Führungserfolg (Teil 1)

– Steuern Sie Ihren Führungserfolg (Teil 2)
– Dreifache Führungsverantwortung (Teil 3)Sie befinden sich hier
– Vertrauen schaffen (Teil 4)
– Beziehungen gestalten (Teil 5)

 

erdverbunden, einfach natürlich, mittendrin und "direktemang"