Rollenklarheit als Führungskraft

/, Führungskräfteentwicklung/Rollenklarheit als Führungskraft
Die Rollen einer Führungskraft sind vielfältig.

Lesedauer: 2 Min.

Sich über Ihre Rolle als Führungskraft klar zu sein, reduziert Komplexität.

 

 

Rollenklarheit als Führungskraft

Rollen beschreiben, was andere Personen von Ihnen erwarten. Erwartungen, wie Sie sich im sozialen System des Unternehmens zu verhalten haben. Die Rolle wird Ihnen also von Ihren „Mitspielern“ zugeteilt. Sie ahnen schon, das aus der Vielzahl Ihrer Mitspieler (Mitarbeiter, Vorgesetzte, Stakeholder, Sie selbst usw.) unzählige Ansprüche auf Sie „einprasseln“.

 

 

Weshalb ist Rollenklarheit wichtig?

Es erscheint beinahe überlebenswichtig, sich über Ihre Rolle als Führungskraft Klarheit zu verschaffen.

Einerseits, um dem Druck standhalten zu können, der aus Erwartungshaltungen entsteht. Wie oft hören wir von Führungskräften „… und allen soll ich es Recht machen“.

 

Andererseits bedeutsam, damit Sie nicht aus der Rolle fallen. Rollen geben Orientierung im Führungsspiel. Nicht nur Ihnen, sondern auch Ihren Mitarbeitern und Kollegen.

 

Das in der Grafik dargestellte Führungshaus zeigt Ihnen fünf Führungsetagen, sich Ihrer Rolle bewusster zu werden.

 

 

 

Herzlichst Euer

Klaus Brandstätter

 

Bildquellen: yourservant.de

geschätzt besonders in unsicheren Zeiten, ideenreich, fortschrittlich