Sein SELBST kultivieren (2/2)

Home/Selbstführung/Sein SELBST kultivieren (2/2)

⏱ 2 Min. | 31. Jan. 2021

Wie Sie persönliche Transformation erreichen, darum geht es in den beiden Beiträgen „Sein SELBST kultivieren“.

 

Im ersten Teil sind 5 klassische Wege aufgezeigt. Heute geht es darum, diese Schritte näher zu beleuchten. Und sich zu hinterfragen, ob es Zeit ist, etwas anzupassen (Denken, Fühlen, Handeln oder Verhalten). Nur wenn Sie aus Ihrer Mitte und Ihrer Selbstkenntnis heraus operieren, können Sie wahre und nachhaltige Excellence erreichen.

Sein SELBST kultivieren (2/2)

Excellence bedeutet, unser individuelles und natürliches Potenzial entfalten und leben zu können. Ein Zustand, in dem unsere Leistung (Performance) einzigartig ist. Leider hat sich durch verschiedene Ereignisse in unserem Leben eine ziemliche Staubschicht auf unser Potenzial gelegt, die der Konditionierung. Vielleicht sind Ihnen nachstehende Fragen hilfreich, Ihre schlummernden Schätze freizulegen.

 

Sich zu reflektieren sollte sich durch unser Leben ziehen wie ein roter Faden. Die 5 Klassiker verändern sich im Laufe unseres Lebens, ohne dass wir uns darüber vielleicht bewusst sind.

Was sind Ihre Stärken?

Um Ihre Stärken zu identifizieren, nutzen Sie die Feedback-Analyse. Jedes Mal, wenn Sie eine wichtige Entscheidung treffen, schreiben Sie auf, welches Ergebnis Sie erwarten.

 

Einige Monate später vergleichen Sie die tatsächlichen Ergebnisse mit den erwarteten Ergebnissen. Suchen Sie nach Mustern in dem, was Sie sehen: Welche Ergebnisse können Sie gut erzeugen? Welche Fähigkeiten müssen Sie verbessern, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen? Welche unproduktiven Gewohnheiten (mental, emotional, physisch, blinde Flecken) hindern Sie daran, die von Ihnen gewünschten Ergebnisse zu erzielen?

 

Wenn Sie Möglichkeiten zur Verbesserung identifizieren, verschwenden Sie keine Zeit damit, Fähigkeiten zu kultivieren, in denen Sie wenig Kompetenz haben. Konzentrieren Sie sich stattdessen auf Ihre Stärken und bauen Sie diese aus. Unterscheiden Sie bei Ihren Kompetenzen, ob Sie etwas nur kennen oder wirklich können? Können, ohne darüber nachdenken zu müssen.

Wie arbeiten Sie am besten?

Nehmen Sie Informationen am effektivsten auf, indem Sie lesen, oder indem Sie andere darüber reden hören? Erreichen Sie am meisten, wenn Sie mit anderen Menschen zusammenarbeiten, oder wenn Sie alleine sind?

 

Sind Sie am besten in Form, wenn Sie Entscheidungen treffen, oder wenn Sie andere in wichtigen Angelegenheiten beraten? Sind Sie in Hochform, wenn es stressig wird, oder funktionieren Sie optimal in einer sehr berechenbaren Umgebung?

Was können Sie beitragen?

In früheren Zeiten sagten Unternehmen ihren Mitarbeitern, was ihr Beitrag sein sollte. Heute haben Sie die Wahl. Um zu entscheiden, wie Sie die Leistung Ihres Unternehmens am besten fördern können, fragen Sie sich zunächst, was die Situation erfordert. Wie können Sie, basierend auf Ihren Stärken, Ihrem Arbeitsstil und Ihren Werten, den größten Beitrag zu den Bemühungen Ihres Unternehmens leisten? Kennen Sie die Ziele des Unternehmens?

Wo fühlen Sie sich zugehörig?

Bedenken Sie Ihre Stärken, Ihren bevorzugten Arbeitsstil und Ihre Werte. Basierend auf diesen Eigenschaften: in welche Art von Arbeitsumgebung würden Sie am besten hineinpassen? Finden Sie die perfekte Passform, und Sie werden sich von einem akzeptablen Mitarbeiter in einen Star-Performer verwandeln.

Was sind Ihre Werte?

Was sind Ihre ethischen Grundsätze? Was sehen Sie als Ihre wichtigste Aufgabe an, um ein würdiges, ethisches Leben zu führen? Stimmt die Ethik Ihres Unternehmens mit Ihren eigenen Werten überein? Wenn nicht, wird Ihre Karriere oder Ihr wirtschaftlicher Erfolg wahrscheinlich von Frustration und schlechter Leistung geprägt sein.

Bildquelle

Sofern Ihnen unser Beitrag gefallen hat, teilen Sie ihn doch bitte in den Sozialen Medien. Danke!!

erdverbunden, einfach natürlich, mittendrin und "direktemang"