Sinnorientierte Führung

//Sinnorientierte Führung
Sinnorientierte Führung - die Frage nach dem Warum des Unternehmens

Stellen Sie sich eine Welt vor, in der Sie sich bei Ihrer Arbeit sicher fühlen. Imaginieren Sie eine Welt, in der Sie total erfüllt sind, von der Arbeit, die Sie machen. Visionieren Sie eine Welt, in der Sie sich riesig darauf freuen, zur Arbeit zu gehen.

 

Sinnorientierte Führung

Utopie? Eine Träumerei? Simon Sinek, ein britisch-US-amerikanischer Autor und Unternehmensberater, hat unter anderem die These des Golden Circle aufgestellt. Er stellt fest, dass weniger erfolgreiche Menschen von einem äußeren Kreis zum inneren Kreis kommunizieren. Bezogen auf Unternehmen bedeutet das: Unternehmen sagen, was sie herstellen und wie sie das machen. Die Frage nach dem „warum sie das tun“ bleibt in vielen Fällen unbeantwortet.  Simon Sinek fordert deshalb dazu auf: „Start with why!“ So lautet auch der Titel seines weltweit erfolgreichen Bestsellers. Wir alle kennen Menschen, die bei der Ausübung des Berufs natürlich und echt wirken, weil sie ihre Arbeit gern machen. „Im gern machen“ steckt ihre Leidenschaft, ihr Warum. Es bereitet ihnen Freude und sie stecken andere an, die dem auch etwas abgewinnen können. Das erzeugt Verbundenheit und Vertrauen und gibt uns ein gutes Gefühl, am richtigen Arbeitsplatz zu sein. Das Warum liefert auch die Basis für alle Entscheidungen im Unternehmen.

 

Seine These untermauert Simon Sinek mit der Aussage:

 

„People don’t buy what you do. They buy why you do it.“

„Menschen kaufen nicht, was man macht; sie kaufen, warum man etwas macht.“

 

Einen knapp 20 minütigen Vortrag von Simon Sinek (mit deutschen Untertiteln) und dem Golden Circle finden Sie hier.

 

 

Wandel der Märkte

Wieso ist sinnorientierte Führung überhaupt wichtig? Die Märkte  haben sich unter anderem gewandelt. Bis vor wenigen Jahren reichte es noch aus, ein bestimmtes Produkt oder eine Dienstleistung anzubieten. Mit Informationen zum Produkt bewegten Sie Interessenten zum Kauf. Heute sind Märkte Bereiche, um mit potenziellen Käufern ins Gespräch zu kommen. Denn Käufer informieren sich vorab über das Web und andere elektronische Informationskanäle über das, was angeboten wird. Und wenn sie mit Ihnen ins Gespräch kommen, wollen sie wissen, worin Ihr Produkt sich von einem anderen Anbieter unterscheidet. Dieses Unterscheiden kommt aus Ihrem Warum. Je mehr Ihr Warum sich mit dem Warum des Interessenten deckelt, umso wahrscheinlicher trifft der Kunde eine Kaufentscheidung zugunsten Ihres Angebotes. Und auch junge Mitarbeitende, die für Ihr Unternehmen arbeiten wollen, fragen vermehrt nach dem Warum Ihres Unternehmens.

 

 

Sinnorientierte Fragen

Die drei Fragen von Simon Sinek sind:

  1. Warum tun Sie das, was Sie tun?
  2. Wie machen Sie das?
  3. Was machen Sie?

Diese Fragen dienen dazu, Ihre Vision und Mission zu definiernen.

 

 

6 magische Fragen

Wir haben diese drei Fragen um weitere drei Fragen ergänzt. Für Unternehmen ist es enorm wichtig, sich zu positionieren. Können Führungskräfte und Mitarbeiter diese sechs Fragen beantworten,  dann wird am gleichen Strang gezogen und die Frage nach sinnorientierter Führung ist geklärt. Eine Antwort, die heute immer mehr Mitarbeitende von Ihnen einfordern. Ein „wir stellen Backwaren her“ oder „wir bauen Häuser“ reicht nicht mehr aus.

 

Haben Sie die Antworten auf die 6 magischen Fragen für sich und Ihre Mitarbeiter parat? Die Fragen sind im Unternehmenskontext zu beantworten. Sie dienen jedoch auch Führungskräften dazu, ihre Führungsrolle zu reflektieren. Ihr Warum für sich als Führungskraft zu klären.

  1. Warum tun Sie das, was Sie tun?
    Wofür brennt Ihr Unternehmen?
  2. Wem dienen Sie?
    Wer sind Ihre Kunden? Kunden im weiteren Sinn.
  3. Wobei helfen Sie Ihren Kunden?
    Problemlösung / Bedürfnisbefriedigung …
  4. Wie machen Sie das?
    Produkt / Dienstleistung / Service
  5. Was haben Ihre Kunden von dem, was und wie Sie es tun?
    Sicherheit für die Familie, Freude am Fahren, Wohltaten körperlicher, mentaler oder emotionaler Art
  6. Was ist das Sahnehäubchen?
    ein Effekt, den Sie bei Ihrem Kunden zusätzlich erzielen

 

Viel Freude beim Antworten. Seien Sie geduldig mit sich. Die Fragen lassen sich eventuell nicht sofort beantworten. Bleiben Sie am Ball. Es lohnt sich.

 

Wenn Sie mehr über unser „Warum“ wissen wollen, klicken Sie hier. Viel Spaß beim Schmökern!

 

 

Herzlichts

Klaus Brandstätter

 

Bildquelle: pixabay.com / geralt / CC0

geschätzt besonders in unsicheren Zeiten, ideenreich, fortschrittlich