Ungewöhnliche Führungszeit (1/2)

//Ungewöhnliche Führungszeit (1/2)

⏱ 3 Min. | 14. Feb. 2021

Was brauchen Mitarbeiter von ihren Führungskräften in schwierigen Zeiten?

 

 

Ungewöhnliche Führungszeit (1/2)

Lassen Sie mich kurz zusammenfassen, wie C-19 aufgenommen wird.

  • Wir sitzen alle im selben Boot, aber wir befinden uns nicht alle im selben Sturm.
  • Für einige ist sie wie ein kleiner Regenschauer, den es zu genießen gilt. Eine willkommene Unterbrechung, eine Art Verschnaufpause. Eine Pause, um sich mehr der Familie und den Hobbies zu widmen. Die Krise ist irgendwie friedvoll.
  • Für manche ist die Krise ein Sturm. Beängstigend und beunruhigend. Es reicht, um aufzubleiben, die Nachrichten weltweit zu verfolgen und sich Sorgen zu machen.
  • Für manche ist sie ein Hurrikan, der am Boot zerrt und es zerbersten lässt. Er spült sie hinaus aufs Meer. Es ist dunkel und einsam. Und vor allem unbekannt. Er verändert ihr Leben radikal.
  • Für manche ist sie eine Chance, aus der sie das Beste ziehen.

Besonnenheit

Es ist ok, wenn Sie als Führungskraft ruhig bleiben und sich wenig bis keine Sorgen machen. Bitte bagatellisieren Sie jedoch den Orkan nicht, der teilweise Ihre Mitarbeiter, Kollegen oder Kunden heimsucht. Achten Sie auf die Menschen, die vom Orkan besonders getroffen wurden.

 

Mitarbeiter, die ihre Arbeit verloren haben. Mitarbeiter, die sich infizierten oder die vorübergehend in Quarantäne gehen müssen. Andere, die ein Familienmitglied verloren haben …

 

Selbst wenn viele von der Chance der Krise sprechen. Es gibt Menschen, die können die Chance (noch) nicht erkennen.

Was brauchen Menschen am meisten von ihrer Führungskraft?

Führungskräfte müssen sich vor allem darauf besinnen, dass die von ihnen betreuten Menschen sehr unterschiedliche Charaktere haben und unterschiedlich auf diese Zeit reagieren werden.

 

Achten Sie darauf, die Sorgen und die Ängste, die andere empfinden, nicht herunterzuspielen und bleiben Sie gleichzeitig eine Quelle der beständigen Hoffnung (Perspektiven und Handlungsoptionen).

Menschen brauchen von ihren Führungskräften vor allem drei Dinge.

 

Klare Anleitungen und Hinweise

Klare Anleitungen & Hinweise

Menschen brauchen in dieser Zeit Führungskräfte, die praktische Handlungsschritte anbieten. Es mag albern klingen, aber manchmal brauchen Erwachsene eine Erinnerung, wie sie auf C-19 und deren Begleiterscheinungen reagieren sollen:

  • Waschen Sie sich mehrmals täglich die Hände.
  • Halten Sie sich ca. 1,5 bis 2 Meter von anderen Personen fern.
  • Tragen Sie eine Schutzmaske, um sich und andere zu schützen.
  • So richten Sie sich Ihren Homeoffice-Arbeitsplatz ein, um ungestört arbeiten zu können.
  • Wir telefonieren einmal wöchentlich am Dienstag und am Donnerstag, um uns über den Projektstand und darüber, wie es Ihnen geht, auszutauschen.

 

Souveräne Führungskräfte geben den Menschen klare Aufträge für ihren Tag oder die Woche. Tatsächlich ist Klarheit das größte Geschenk, dass eine Führungspersönlichkeit seinem Team machen kann.

Hoffnung & Zuversicht

In unsicheren Zeiten, den Mitarbeitern Hoffnung und Zuversicht auf eine bessere Zukunft anzubieten, ist die größte Verpflichtung die Führungskräfte haben.

 

Ich persönlich bin überzeugt davon, dass wir zu einem für uns alle besseren Alltag zurückkehren werden. Da wir nicht genau wissen, wann das sein wird, sind unsere Ausdauer und Zuversicht extrem gefordert.

 

Wir werden das durchstehen und gestärkt aus dieser Krise hervorgehen. Auch wenn es für viele von uns aktuell anders aussieht.

Blick auf das Ganze

Menschen, die die Nachrichten verfolgen, fühlen Angst und Unsicherheit vor all den schlechten News. Und der Uneinigkeit, die zwischen den politischen und wissenschaftlichen Führern vorherrscht. Das Vereinende erkennen, statt das Trennende hervorzuheben, ist in Krisensituationen sicher stabilisierender.

 

Führungspersönlichkeiten liefern den Kontext für Probleme. Dies ist sicher nicht die schlimmste Krise, die wir je erlebt haben, und doch verdient sie unsere konzentrierte Aufmerksamkeit. Kontext bedeutet, dass man eine Perspektive liefert, auf das was geschieht.

 

Bleiben Sie über aktuelle Details informiert und werden Sie zu einem ausgleichenden Pol zwischen denen, die das Gefühl haben, dass der Himmel einstürzt und denen, für die es keine große Sache ist.

 

Lesen Sie im nächsten Beitrag, was Führungskräfte selbst brauchen, um diese ungewöhnlichen Herausforderungen meistern zu können.

Bildquelle

Sofern dieser Beitrag wertvoll für Sie war, teilen Sie ihn doch bitte mit jemandem anderen. Danke!

erdverbunden, einfach natürlich, mittendrin und "direktemang"