Wie Sie Ihre Risikotoleranz erhöhen

//Wie Sie Ihre Risikotoleranz erhöhen

⏱ 4 Min. | 21. März 2021

Ohne Risiko ist Wachstum unmöglich. Verpflichten Sie sich, Ihre Risikotoleranz zu erhöhen. Sie wissen nie, was Sie verpassen, wenn Sie es nicht tun. Welches Risiko werden Sie dieses Jahr eingehen?

 

Halten Sie inne und denken Sie einen Moment über diese Aussage nach. Es liegt in unserer Natur, Risiken zu vermeiden. In unserem Gehirn gibt es wissenschaftlichen Untersuchungen zufolge ein „Misserfolgsvermeidungszentrum“, die sogenannte Habenula. Hier werden bestimmte Chemikalien im Gehirn freigesetzt, die im wesentlichen Erfolg belohnen und Misserfolg bestrafen.

Wie Sie Ihre Risikotoleranz erhöhen

Lernen Sie Unsicherheit annehmen. Wenn es wirklich um die Sache geht, müssen Sie bereit sein, etwas zu wagen – sei es Ihren Ruf, Ihre Finanzen oder Ihre Zeit – um wirklich zu wachsen.

Wenn ich von Risiko spreche, meine ich nicht, dass Sie einfach alle Vorsicht in den Wind schlagen und einen verrückten, unverant-wortlichen Sprung wagen sollen. Nein, was ich meine, ist ein bewusstes, gezieltes Unterfangen, das Ihnen hilft, Ihre Ziele zu erreichen. Ohne Wagnis ist Wachstum unmöglich.

 

Es ist wichtig, Menschen zu haben, die Ihnen auf diesem Weg eine Perspektive geben können. Umgeben Sie sich mit Menschen, die den Gewinn nicht die Lücke messen. Diese Menschen helfen Ihnen dabei zu sehen, was jetzt möglich ist, weil Sie das Risiko eingegangen sind, das es sonst nicht gegeben hätte.

Ich weiß, dass dies beängstigend erscheinen kann. Deshalb möchte ich Ihnen 3 nützliche Prinzipien an die Hand geben, mit denen Sie sich selbst unterstützen können, risikofreudiger zu werden.

Das Leben ist immer in Bewegung

Für viele von uns ist unsere treibende Kraft, Veränderungen zu vermeiden. Und doch, wenn man wirklich darüber nachdenkt, ist das unmöglich. Das Leben ist immer in Bewegung, immer im Wandel. Es liegt an Ihnen, ein Risiko einzugehen und einen Schritt nach vorne zu machen, um die Richtung zu bestimmen, in die Sie gehen wollen.

 

Vielfach werden Babys zum Vergleich herangezogen. Würde ein Kind wissen, dass es x-mal hinfallen wird, ehe es Laufen gelernt hat, würde es dann noch laufen lernen wollen? Wohl eher nicht.

Üben Sie, kleine Risiken einzugehen.

Ich verstehe, dass dies vielleicht ein bisschen albern erscheint. Ich glaube, wenn Sie sich darin üben, kleine Risiken einzugehen, werden Sie eine Verschiebung in Ihrem Fokus feststellen.

 

Sie werden nicht mehr so sehr auf die möglichen „schlechten“ Ergebnisse fokussiert sein. Sie werden feststellen, dass Sie durch kleine Erfolge auf Ihrem Weg gestärkt werden. Das gibt Ihnen den Mut, größere Risiken einzugehen, wenn die Zeit gekommen ist.


“It is not the strongest of the species that survives, nor the most intelligent, but the one most responsive to change.”

Charles Darwin

Scheitern lernen

… die wohl größte Herausforderung nicht nur für erfolgsorientierte Führungskräfte. Scheitern ist etwas, aus dem man lernen muss, nicht etwas, das man fürchtet.

 

Wenn es darauf ankommt, lassen so viele von uns zu, dass die Angst vor dem Scheitern unser Handeln bestimmt. Die Angst vor dem, was passiert, wenn wir scheitern, wird in unseren Köpfen so groß, dass wir nicht in der Lage sind zu sehen, dass diese Angst eigentlich ein Versagen an und für sich ist.

 

Man muss Chancen ergreifen, Fehler machen und aus ihnen lernen, um wirklich zu wachsen.

Nach besserem Streben

Wir brauchen eine Mentalität, die bereit ist, Unsicherheit einzugehen. Eine Mentalität, die danach strebt, den nächsten Schritt zu machen. Um weiterzumachen. Eine Denkweise, die versteht, dass wir sonst nicht in der Lage sind, uns vorwärts zu bewegen. Das gilt sowohl für die Karriere als auch für das Privatleben.

 

Die Menschen, die Erfolg haben und sich weiterentwickeln, sind diejenigen, die immer wieder nach Besserem streben. Egal, ob sie ein Projekt in Angriff nehmen, das unmöglich erscheint, oder ob sie versuchen, eine neue Produktlinie zu starten und so weiter. Was auch immer das Ziel ist, Menschen mit einer risikofreudigen Einstellung wissen, dass man sich nicht von der Angst vor dem Scheitern zurückhalten lassen darf. Denn das, was uns innerlich antreibt, wird unsere Ziele und Träume erfüllen.

Bildquelle

Sofern dieser Beitrag wertvoll für Sie war, teilen Sie ihn doch bitte mit jemandem anderen. Danke!

erdverbunden, einfach natürlich, mittendrin und "direktemang"